Stacks Image 470
Der SUNDAY NIGHT TUBECLUB sind sechs bühnenerfahrene Musiker, die sich regelmäßig sonntags in Peter Richters
LIVING ROOM STUDIO treffen.
Soeben hat die Band auf dem Label REPEAT RECORDS ihr
CD–Doppelalbum „Definitely no drinks…“ veröffentlicht und ist jetzt live in einem zweieinhalbstündigen Konzert zu sehen und vor allem zu hören.
Das Repertoire ist handverlesen. Songs, die auch mal seitlich des Mainstream liegen, von
Allman Brothers bis Steve Winwood, von Bob Dylan über David Lindley, Tom Petty, Joe Bonamassa, John Mayer bis Little Feat und Santana – Songs, die am Herzen liegen, aber selten live zu hören sind.

Peter Richter – Vocals, Guitar, Piano, Hammond, Mandolin
Stephan Ohnhaus – Vocals, Guitar
Stefan „Peff“ Djokiç – Guitar, Slide Guitar, Hammond B3
Edward James Pelling – Vocals, Piano, Hammond B3, Percussion
Thomas Frankler – Bass, MOOG Taurus 1
Benny Frankler – Drums, Percussion

Die Formation kommt aus der Wiesbadener Musikszene. Alle haben bereits zahlreiche Live-Gigs – unter anderem mit den Crackers, Nize Boyz, der Sunnyland Blues Band, Contract und No Chance – gespielt. Echte Cracks also, die es lieben, zusammen mit dem Publikum ein außergewöhnliches Konzertereignis entstehen zu lassen.
Peter Richter und Stephan Ohnhaus sind dem Publikum und in Fachkreisen keine Unbekannten. Mit ihren Gitarren sorgten sie bereits bei der Kultband die Crackers für den hochkomprimierten 12-saitigen Motorblock-Sound – zusammen mit Stefan „Peff“ Djokiç bilden sie jetzt die „Gitarren-Wand“ und wechseln sich mit Ed Pelling am Piano, den Congas oder den Timbales ab. Thomas Frankler ist der Herrscher der Tiefen und spielt Bass – sein Sohn (!) Benny Frankler groovt an den Drums.

Die Konstellation der Band ist einzigartig: Kaum eine andere Musikgruppe verfügt über so viele Multiinstrumentalisten und Sänger wie der SUNDAY NIGHT TUBECLUB. Vier Sänger wechseln sich ab, während die anderen drei einen grundsoliden Harmoniechor abliefern. Am Piano, an der Hammond B3, Percussion, Gitarre, Gesang – beim SUNDAY NIGHT TUBECLUB gibt’s keine festen „Arbeitsplätze”.
Die Band hat hörbaren Spass daran, die Songs im „Rotationssystem” zu präsentieren. Und die Spiellaune ist spürbar!

Das Equipment ist vom Feinsten, und viele Vintage-Raritäten sind auf dem – mit Podesten abgestuften – Bühnenbild zu sehen und zu hören. Gibson und Fender Gitarren aus den 60er- bis 80er-Jahren, Verstärker von Marshall, Vox, Fender – alles Klassiker, alle mit Röhren, also mit „tubes“ bestückt, daher auch der Name TUBECLUB.
Last but not least steht eine röhrende Original-Hammond B3 mit Leslie von 1958 auf der Bühne. Per Schiff von Los Angeles durch den Panama Kanal geshippt, mit dem Truck in Peters Studio – jetzt auf der Bühne.
Freuen Sie sich auf SUNDAY NIGHT TUBECLUB – live in concert!
CLUBMEMBER
Thomas Frankler
Bässe, Moog Taurus 1
Stefan Djokic
Gitarren, Hammond B3, Vocals
Ed James Pelling
Piano, Hammond B3, Percussion, Vocals
Peter Richter
Gitarren, Piano, Hammond B3, Vocals
Stephan Ohnhaus
Gitarren, Vocals
Benny Frankler
Drums, Percussion
  •  Thomas Frankler - bass, Moog Taurus 1

    Thomas Frankler - bass, Moog Taurus 1

  •  'Peff' Stephan Djokic - guit, slide guit, Hammond B3, vocals

    'Peff' Stephan Djokic - guit, slide guit, Hammond B3, vocals

  •  Edward James Pelling - piano, Hammond B3, percussion, vocals

    Edward James Pelling - piano, Hammond B3, percussion, vocals

  •  Peter Richter - guit, Hammond B3, piano, mandolin, vocals

    Peter Richter - guit, Hammond B3, piano, mandolin, vocals

  •  Stephan Ohnhaus - guitar, vocals

    Stephan Ohnhaus - guitar, vocals

  •  Benny Frankler - drums

    Benny Frankler - drums

Thomas ist auch Bassist bei den Bands 'Contract' und 'No Chance'. Er ist der Herrscher der Tiefen und erster chef de cuisine, wenn sich der Tubeclub im Living Room Studio zum proben einfindet. Vater und Sohn Benny spielen zusammen im Tubeclub.
'Peff' ist auch Sänger und Gitarrist bei der Band 'Townworker' und 'Overeasy'. War bei Armada, Johnny Reb & and the Rebels, Bud & Bernds Bluesband, Sunnyland Bluesband, Local Heroes, Rudi Fuchsbergers Enzian Trio, Bullcreekferry, Six horses killed…you name it, he did it!.
E.J. war drummer und später keyboarder bei 'Contract'; Drummer bei 'Johnny & the Jonettes'; Drummer & Sänger beim 'Rock'n Roll Quartett; Keyboarder und Sänger bei 'No Chance';
Drummer bei 'Overeasy'.
Peter hat mit CBS/Sony Soloalben mit eigenen songs herausgebracht und war u.a. singer/songwriter und Gitarrist bei den 'Crackers'. Er ist u.a. Produzent zahlreicher CDs, die auf seinem Label REPEAT RECORDS veröffentlicht werden.
Stephan war Gitarrist bei den Bands 'Die Crackers', 'Mallet', 'Nize Boyz'. Hat u.a. für die Nize Boyz, die Crackers Songs beigesteuert und hat für die Wiesbadener 'Night of Music' die orchestrale'Wiesbaden Suite' für geschrieben.
Zitat Stephan: "rote Gitarren klingen besser!"
Benny ist auch Schlagzeuger bei 'Connatural' und beim Tubeclub der 'Pacemaker'.
Sein untrügliches Tempofeeling ist die Grundlage für die coolen Tubeclub-Grooves.
.
.
.
Stacks Image 454
Stacks Image 451